CentrO Oberhausen

Anerkannte Bestleistung: Land NRW zeichnete CentrO Oberhausen aus

Oberhausen. Seit Mitte des Jahres 2011 wirbt das Land NRW bereits mit der internationalen Standortmarketingkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ mit vielen Bestleistungen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen. Gleich im Dezember 2011 wurde diese Kampagne sogar in Japan mit dem renommierten Nikkei Advertising Award ausgezeichnet.

Im Herbst 2012 wählte eine hochrangig besetzte Jury die besten 100 Einträge des Online-Portals www.germanyatitsbest.de aus. Diese finden nun Eingang in eine gedruckte Buch-Ausgabe, die im Frühjahr 2013 in deutscher und in englischer Sprache im Klartext Verlag erscheinen wird.

Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum gehört zu gleichen Anteilen der britischen Investorengruppe Stadium sowie dem kanadischen Pensionsfonds CPP Investment Board. Es besteht aus verschiedenen Projektteilen – dem Einkaufszentrum, der Coca-Cola Oase, der Promenade, einem Freizeitpark und dem Business Park. CentrO ist das Herzstück der Neuen Mitte, in der Besucher auch den Gasometer, die König-Pilsener-ARENA, das Multiplexkino CineStar, das SEA LIFE, die Marina, ein smart Center und das Metronom Theater finden.

Mit einer Investitionssumme von insgesamt 90 Millionen Euro eröffnete CentrO am 27. September 2012 den um 17.000 Quadratmeter großen Ausbau der südlichen Mall. In einer 20-monatigen Bauphase vergrößerte sich Europas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum auf eine Bruttoverkaufsfläche von 119.000 Quadratmeter (vermietbare Fläche). Über 220 Einzelhandelsgeschäfte verteilen sich auf zwei Ebenen, als neuer Ankermieter präsentiert sich das Düsseldorfer Modeunternehmen Peek & Cloppenburg auf drei Etagen. Auf Grund der gesamten Areal-Größe von 83ha ist CentrO das größte Einkaufs- und Freizeitzentrum in Europa. Jährlich wird es von Millionen Gästen besucht.

CentrO Oberhausen

Zurück