Gasometer DER SCHÖNE SCHEIN

 

Weltgrößte Innenraum-Projektion „320° Licht“ leuchtet noch bis zum 1. November 2015 im Rahmen der Ausstellung „Der schöne Schein“ – ausgewählte Meisterwerke der Kunstgeschichte führen durch die Vielfalt der Schönheit von der Antike bis Picasso

Die „Nofretete“, die „Venus von Milo“, Polyklets „Speerträger“, da Vincis „Mona Lisa“, Boschs „Garten der Lüste“, Botticellis „Geburt der Venus“, Hokusais „Große Welle“, Caspar David Friedrichs „Mondaufgang am Meer“ oder van Goghs „Sternennacht“ – vereint im Gasometer erzeugen sie ein „imaginäres Museum“ aus Werken, die sich im Laufe der Kulturgeschichte in unser kollektives Bildgedächtnis eingeprägt haben. „Der schöne Schein“ macht so die faszinierende Vielfalt der Schönheitsvorstellungen verschiedener Kulturen und Epochen sinnlich erfahrbar und vergleichbar. Aufgrund des großen Erfolges wird die Ausstellung jetzt bis zum 1. November 2015 verlängert.

Zurück